Skibrille Oakley A Frame 2.0

Skibrille Oakley A Frame 2.0 – der Preis-Leistungs-Sieger

Neues, verbessertes Design und top-Syle

Die Oakley A Frame 2.0 präsentiert sich eleganter und leichter als das Vorgängermodell. Auf der Basis des klassischen Oakley-Designkonzeptes wurde der Rahmen verschlankt und somit das Sichtfeld erweitert. Durch den O-Flow Bogen erhält die Nase mehr Raum und das schnittige icon-ic-Design mit dem O-Matter-Kunststoff passt sich der Gesichtsform sehr gut an.

Test Skibrillen von Oakley

Das weiche, dreilagige und schnell trocknende Innenfutter aus Fleece-Schaum hält Kälte und Feuchtigkeit auch bei heftigem Gegenwind und tiefen Minusgraden ab. Selbst auf langen Touren schützt diese Skibrille vor schneidiger Kälte und sorgt für ein „schmerzfreies“ Skivergnügen. Die A Frame 2.0 ist wie alle Oakley-Brillen mit fast allen Helmen kompatibel. Das mit Silikon beschichtete Brillenband sorgt für einen sicheren Halt – hier sollte nichts verrutschen.

Sehr gute Technologie

Die Oakley A Frame 2.0 wurde nicht nur vom Design her auf den neusten Stand gebracht. Auch technisch wurde das neue Modell aufgerüstet. Die Antibeschlagbeschichtung „F3 Anti-fog coating“ überzeugt. Die im Rahmen eingearbeiteten Belüftungsöffnungen wurden optimiert. Auch bei hoher Luftfeuchtigkeit und raschem Wetterwechsel bilden sich keine Kondenstropfen. In Kombination mit den dual belüfteten Doppelscheiben garantiert die A Frame 2.0 einen klaren Blick auf die Piste. Der Luftaustausch sorgt natürlich auch für eine sehr gute Wärmeregulation in der Skibrille.


Die von Oakley patentierte High Definition Optics vereint viele innovative Techniken, die eine visuelle Wiedergabetreue gewährleisten. Das im Material integrierte Polycarbonat schärft die Konturen und gleicht optisch bedingte geometrische Verschiebungen und Verkrümmungen aus. So können im peripheren Sichtbereich Hindernisse und Unebenheiten schneller wahrgenommen werden. Rasanten Abfahrten steht damit nichts im Wege. In puncto Sicherheit ein eindeutiges Plus für die A Frame 2.0. Die ebenfalls optimierte Verspiegelung trägt nicht nur zur Kontrasterhöhung bei, sondern schützt auch vor den UVA, UVC und UVB-Strahlen. Insbesondere das blaue Licht wird durch die orangefarbene Glastönung hervorragend gefiltert. Mit der verbesserten Tönung wurde auch die Tiefenwahrnehmung optimiert.

Kritische Anmerkungen

Bei der Oakley A Frame 2.0 hat Oakley das bereits gute Vorgängermodell nochmals verbessert. Bis auf übliche Kritik durch Verschleiß und Gebrauchsspuren sind kaum Schwachstellen sind auszumachen.

Skibrillen Test Fazit

Die Oakley A Frame 2.0 kann sich nicht nur vom Design her sehen lassen. Ausgestattet mit den bewährten Oakley-Technologien garantiert diese Skibrille freie Fahrt auf allen Pisten – selbst bei widrigsten Wetterbedingungen. Material, Formgebung und das ausgezeichnete Wärmemanagement bieten zudem einen hervorragenden Tragekomfort. Zudem ist diese Oakley verglichen mit anderen Modellen auch preislich eine attraktive Wahl.