Gibt es Unterschiede bei Skibrillen für Herren und Damen?

In der kalten Jahreszeit freuen sich bereits wieder viele Wintersportfreunde auf die Skisaison. Ski fahren stellt für viele Damen und Herren ein besonderes Erlebnis dar. Wenn es um intensive Wintersportaktivitäten geht, ist jedoch auch eine passende Skiausrüstung mit Helm und Skibrillen sehr wichtig. Besonders Skibrillen sind unbedingt notwendig, um die Augen zu schützen. Gerade im Gebirge mit den ausgedehnten weißen Flächen kommt es zu einer starken Lichtreflexion, welche das ungeschützte Auge schädigen könnte. Das gilt sowohl für die Damen als auch für die Herren.

Zum Skibrillen Test

Manchmal wird jedoch folgende Frage gestellt:

Bestehen zwischen den Skibrillen der Damen und Herren Unterschiede?

Dazu ist zu sagen, dass es in der Regel keine Unterschiede gibt. Für die Funktion der Skibrille sind auch keine Unterschiede in Aufbau und Gestaltung notwendig. Die meisten Hersteller wie beispielsweise Alpina Sports, Uvex oder Oakley bieten in überwiegendem Maße Unisexmodelle an. Es gibt wenige Modelle, die ausschließlich Männern oder Frauen vorbehalten sind. Dabei handelt es sich jedoch nur um modische Aspekte. Bei speziellen Damenmodellen werden auf schmalere Formen, modischere Gestaltungen oder besondere farbliche Ausführungen geachtet. Die eigentliche Funktion der Brille ist bei Damen und Herren gleich. Im Gegensatz zu Schuhen bestehen bei der Brille auch keine unterschiedlichen anatomischen Voraussetzungen. So muss bei der Auswahl der Schuhe beispielsweise die unterschiedliche anatomische Form der Füße berücksichtigt werden.

Deshalb muss die Frage nach den Unterschieden zwischen einer weiblichen und männlichen Skibrille folgendermaßen beantwortet werden:

Für die funktionelle Ausstattung der Skibrille gibt es keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern.

Die Hauptaufgabe einer Ski- oder Snowboardbrille ist es, die Augen zu schützen. Dabei sind funktionelle Merkmale entscheidender als modische Ausstattungen. So spielt es eine große Rolle, ob der richtige UV-Schutz gewählt wurde, wie die Sichtverhältnisse sind, ob eine Sicht über 180 Grad besteht oder wie die Belüftungsverhältnisse innerhalb der Ski- oder Snowboardbrille gestaltet sind. Des Weiteren muss bei der Gestaltung der Brille eine wichtige Unterscheidung zwischen Brillenträgern und Nichtbrillenträgern getroffen werden. Brillenträger sind auf eine zusätzliche Anpassung der Ski- oder Snowboardbrille an ihre Sehschwäche angewiesen. Wer mit der falschen Skibrille Ski fährt, kann Hindernisse oft nicht mehr erkennen und riskiert Unfälle.

Die Hersteller von Skibrillen legen viel Wert auf deren funktionelle Ausstattung. Deshalb sind die meisten Modelle für beide Geschlechter konzipiert. Allerdings bieten auch alle Anbieter wie Alpina Sports, Uvex oder Oakley einige geschlechtsspezifische Skibrillen an. Hier spielen hauptsächlich modische Aspekte eine Rolle. Aber auch diese Modelle könnten aufgrund ihrer Funktionalität von beiden Geschlechtern genutzt werden.

Fazit

Zu einer Skiausrüstung gehören neben dem Ski auch Helm und Skibrille. Entscheidend für eine Ski- oder Snowboardbrille ist deren Funktion. In der Regel sind die Skibrillenmodelle nicht geschlechtsspezifisch. Nur aus modischen Gründen bieten die Hersteller einige spezielle Modelle für Frauen und Männer an.