Gibt es Skibrillen mit Sehstärken?

Für Fans von Wintersport und Ski steht vor jedem ausgelassenen Skivergnügen die Notwendigkeit, sich auch Gedanken über den Schutz der Augen zu machen. Die Lichtverhältnisse beim Skifahren führen aufgrund der verstärkten Reflexion durch den Schnee zum Blenden der Augen, sodass es zu sonnenbrandähnlichen Entzündungen der Augenhornhaut kommen kann. Skibrillen sind deshalb Grundvoraussetzung für einen effektiven Augenschutz auf der Skipiste. Insbesondere gilt das natürlich auch für Brillenträger, die bereits unter einer Sehschwäche leiden. Deshalb stellt sich für die Betroffenen oft die Frage, ob es auch Skibrillen mit einer zusätzlichen Sehstärke gibt. Diese Frage lässt sich mit einem eindeutigen „Ja“ beantworten. Diese Lösung ist optimal, aber auch sehr teuer, da die Sehstärke individuell von einem Optiker angepasst werden muss.

Zum Skibrillen Test

Lösungen ohne zusätzliche Sehstärke

Oberste Priorität genießt der Augenschutz. Für die Ski fahrenden Damen und Herren kann ohne eine Skibrille die Gesundheit ihrer Augen nicht gewährleisten werden. Insbesondere für Fehlsichtige ist es aber auch wichtig, die Piste richtig zu erkennen, um keine Unfälle zu riskieren. Brillenträger haben bereits eine Sehschwäche, die mithilfe ihrer vom Optiker mühsam eingestellten Korrekturbrille ausgeglichen wird. Deshalb gibt es für Brillenträger auch spezielle Lösungen. So sollte die Skibrille so gestaltet sein, dass sie sich über die eigene Brille ziehen lässt. Allerdings sind viele Wintersportler mit dieser Lösung nicht ganz zufrieden. Neben der unbequemen Handhabung besteht außerdem die Gefahr eines dauernden Beschlagens des Brillenglases. Eine andere Lösung wäre das Tragen von Kontaktlinsen. Über die Kontaktlinsen könnte die Skibrille ganz bequem aufgezogen werden. Aber auch das stellt für viele keine wirkliche Alternative dar.

Lösungen mit Sehstärke

Das Ausrüsten der Skibrillen mit einer Sehstärke stellt zwar die ideale Lösung dar, ist aber mit hohen Kosten verbunden. Zunächst müssen die Gläser der Ski- oder Snowboardbrillen von einem Optiker angepasst werden. Dabei ist darauf zu achten, dass hierfür nur Skibrillen mit Wechselgläsern verwendet werden können. Die Gläser müssen nämlich herausnehmbar sein, um sie für die individuelle Anpassung zum Optiker zu bringen. Der Optiker bearbeitet die Brillengläser anhand der Glasstärke der regulären Brille und des Augenabstandes und gibt ihnen den entsprechenden Schliff. Die bearbeiteten Gläser werden dann wieder in die Skibrille eingebaut. Der Nachteil dieser Methode ist der hohe Preis.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, eine mit einem Innenclip versehende Skibrille zu verwenden. Hier ist ein Halterungsclip an der Innenseite der Brille befestigt, der mit verschiedenen Gläsern unterschiedlicher Sehstärken ausgestattet ist. Das geeignete Glas kann hier ausgesucht werden. Der Vorteil dieser Variante besteht darin, dass der Preis für diese Brillen wesentlich günstiger ist als für die angepassten Ski- oder Snowboardbrillen. Nachteilig wirkt sich jedoch das leichte Beschlagen der innen liegenden Brillengläser aus. Daher ist es bei solchen Brillen notwendig, ein Modell mit einem guten Beschlagschutz zu wählen.

Der Hersteller Alpina Sports ist Marktführer im Bereich Ski- und Sportbrillen. Mit seiner Sportbrillenserie PSO Swing können Ski-, Biker- oder Sonnenbrillen mit einer individuellen Glasstärke versehen werden. Die Brillengläser können ausgetauscht werden und sind ohne Rand in der durchsichtigen Panoramascheibe befestigt. Durch die getönte Zusatzfrontscheibe sind die Brillengläser fast unsichtbar. Mit diesem Service bietet Alpina die Anpassung an die Glasstärke der Brille an. Zum Bezug der Korrekturgläser müssen nur die Brillenglasdaten der regulären Brille und die Augenabstandswerte angegeben werden.

Fazit

Brillenträger haben die Möglichkeit, eine Skibrille mit Sehstärke zu beziehen. Dazu können die Gläser der entsprechenden Brille durch einen Optiker an die Werte der Korrekturbrille angepasst und mit einem entsprechenden Schliff ausgestattet werden. Da dieses Verfahren sehr teuer ist, kann alternativ auch eine Skibrille mit Innenclip verwendet werden. Dort wird ein Halterungsclip befestigt, der mit den entsprechend glasverstärkten Brillengläsern ausgestattet ist.